Zum Inhalt springen
Startseite » MĂŒlfort-Dohr » Traumbilder fĂŒr Rheydt

Traumbilder fĂŒr Rheydt

Rheydt-Hauptstrasse

Konzepte fĂŒr die Umgestaltung der Rheydter Innenstadt

Ideen fĂŒr den SĂŒden von Mönchengladbach gibt es viele. Welche umgesetzt werden, ist aber noch lange nicht klar: Im Herbst vergangenen Jahres prĂ€sentierte die Stadtverwaltung Konzepte fĂŒr die Umgestaltung der Rheydter Innenstadt. Sie wurden von drei PlanungsbĂŒros entwickelt und sind teils spektakulĂ€r. Auf den „Traumbildern“ ist zu sehen, wie ein Bach in der Mitte der Stresemannstraße angelegt wird, der Parkplatz an der Gracht verwandelt sich in einen kleinen Park und auch das ehemalige Lankes-GelĂ€nde wird begrĂŒnt. FĂŒr die VorschlĂ€ge gab es Zuspruch, aber auch einige Kritik.

Traumbilder und Visionen – reicht das?

Am Mittwoch, 13. MĂ€rz, wird es bei einer Informationsveranstaltung im Ernst-Christoffel-Haus, Wilhelm-Strauß-Straße 34, erneut um das Thema „StĂ€dtebauliche Visionen fĂŒr Rheydt“ gehen. Laut Stadt sollen BĂŒrger von 18 bis 19:30 Uhr dort die Chance haben, „sich aktiv an der Stadtgestaltung zu beteiligen“. Außerdem werde bei dem Termin ĂŒber Neuigkeiten, anstehende Planungen und Termine im Stadtteil Rheydt informiert. Eingeladen seien alle, „denen Rheydt am Herzen liegt“, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung.

Rheydt-Hauptstrasse