Stadt startet Wohnungsbauoffensive

Wohnbau MG

Stadt startet Wohnungsbauoffensive. Die st├Ądtische WohnBau soll zeitnah bis zu 110 Wohnungen bauen. Mittelfristig rechnet mit mindestens f├╝nf Millionen Euro pro Jahr f├╝r den st├Ądtischen Wohnungsbau. Angesichts stark gestiegener Baupreise ist der Wohnungsbau bundesweit stark zur├╝ckgegangen. Dabei werden neue Wohnungen dringend gebraucht.

Die Stadt M├Ânchengladbach startet deshalb eine Wohnungsbauoffensive. Dazu wird die finanzielle Schlagkraft der st├Ądtischen WohnBau deutlich erh├Âht. Sie soll so in einem ersten Schritt bis zu 110 Wohneinheiten f├╝r rund 30 Millionen Euro bauen ÔÇô darunter viele ├Âffentlich gef├Ârderte Wohnungen. Bereits in 2024 k├Ânnten erste Bauarbeiten auf st├Ądtischen Grundst├╝cken starten.

ÔÇ×Gerade, weil die Aktivit├Ąten auf dem freien Wohnungsmarkt so deutlich nachgelassen haben, sind wir als Kommune gefragt, aktiv f├╝r mehr bezahlbaren Wohnraum in M├Ânchengladbach zu sorgen. Dieser Verantwortung stellen wir uns ÔÇô trotz der angespannten Haushaltslage in unserer StadtÔÇť, erkl├Ąrt Oberb├╝rgermeister Heinrichs.

Um der WohnBau notwendige Finanzmittel zur Verf├╝gung zu stellen, verzichtet die Stadt darauf, sich den ├ťberschuss von 2,875 Millionen Euro auszahlen zu lassen, den die WohnBau 2022 in ihrer laufenden Gesch├Ąftst├Ątigkeit erwirtschaftet hat. Damit setzt die Verwaltung zugleich einen Ratsbeschluss vom M├Ąrz um. Auch der Haushaltsposten f├╝r Investitionen in den st├Ądtischen Geb├Ąudebestand ist 2023 rund viermal so hoch angesetzt wie in den Vorjahren. Weiteres Kapital k├Ânnte durch den Verkauf ausgew├Ąhlter Immobilien generiert werden. Dabei k├Ânnte jeder Euro, den die Stadt bereitstellt, eine zus├Ątzliche Investitionskraft von bis zu f├╝nf Euro bedeuten, wenn m├Âgliche Kredite und F├Ârdermittel des Landes f├╝r den sozialen Wohnungsbau mitgerechnet werden k├Ânnen. Auf diese Weise sollen mittelfristig mindestens f├╝nf Millionen Euro j├Ąhrlich f├╝r den st├Ądtischen Wohnungsbau bereitstehen.

Wohnbau MG

Related Images: