Abstandsregelungen f├╝r Solaranlagen und W├Ąrmepumpen in NRW

Die Landesregierung in NRW hat im Dezember 2022 einen Erlass ver├Âffentlicht, der den Ausbau von erneuerbaren Energien vereinfacht. Damit treten Erleichterungen beim Bau von W├Ąrmepumpen, Solaranlagen sowie Kleinst- oder Micro-Windenergieanlagen in Kraft.

Es ist ein Thema, das vielen Mitgliedern bei uns im Verband Wohneigentum am Herzen liegt: der Ausbau erneuerbarer Energien. Doch mit der Energiewende verh├Ąlt es sich f├╝r Wohneigent├╝mer und Wohneigent├╝merinnen oft wie verhext: Man w├╝rde gerne etwas dazu beitragen, aber die deutsche B├╝rokratie macht die Sache nicht unbedingt einfach. Nun hat die Landesregierung in NRW wieder eine H├╝rde abgebaut: Nach dem Erlass zum Ausbau von Solaranlagen auf Denkm├Ąlern, vergr├Â├čert das Ministerium f├╝r Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung auch den Handlungsspielraum in der Landesbauordnung.

Im Fokus des am 16. Dezember 2022 ver├Âffentlichten Erlasses stehen neue Abstandsregelungen f├╝r Solaranlagen, W├Ąrmepumpen sowie Kleinst- oder Micro-Windenergieanlagen f├╝r Hauseigent├╝mer und -eigent├╝merinnen. Der Erlass ist mit Ver├Âffentlichung wirksam. Damit gelten die hier beschriebenen ├änderungen bereits, obwohl die Novellierung der Landesbauordnung f├╝r NRW erst zum 1. Januar 2024 in Kraft treten soll.

Abstandsregeln f├╝r Solaranlagen

Bisher galt f├╝r Solaranlagen von Ein- und Zweifamilienh├Ąusern (genauer: F├╝r Geb├Ąude der Klasse 1 und 2), die an einer Nachbargrenze errichtet sind, dass ein halber Meter Abstand zum Nachbargeb├Ąude eingehalten werden musste. Bei brennbaren Au├čenseiten der Module war ein Abstand von 1,25 Metern vorgeschrieben.

Der neue Erlass erm├Âglicht nun die Errichtung von Solaranlagen auf Geb├Ąuden der Klasse 1 und 2 ohne Abstand zur Grenzwand. Aber Achtung: Sie m├╝ssen dies bei der Bauaufsichtsbeh├Ârde schriftlich beantragen, wenn Sie die Errichtung einer Solaranlage planen, die den bisher geltenden Mindestabstand unterschreitet.

Bei anderen Geb├Ąudeklassen gelten die Abstandsregelungen weiterhin. Bei Geb├Ąuden der Klasse 3 oder h├Âher m├╝ssen Sie nach wie vor einen halben Meter Abstand bei nichtbrennbaren und 1,25 Meter Abstand bei brennbaren Au├čenseiten der Module einhalten, wenn Sie eine Solaranlage auf Ihrem Dach errichten wollen.

Abstandsregeln f├╝r W├Ąrmepumpen

F├╝r die Abstandsfl├Ąchen von W├Ąrmepumpen war bisher vorgeschrieben, einen Mindestabstand zur Grundst├╝cksgrenze von drei Metern einzuhalten. Mit dem neuen Erlass entf├Ąllt diese Vorschrift. Beachten Sie jedoch: Planen Sie den Einbau einer W├Ąrmepumpe und dabei soll der Abstand der W├Ąrmepumpe zur Grundst├╝cksgrenze drei Meter unterschreiten, m├╝ssen Sie sich diese Ma├čnahme von der Bauaufsichtsbeh├Ârde schriftlich genehmigen lassen.

Eine Baugenehmigung zur Aufstellung der W├Ąrmepumpe braucht es hingegen nicht. Das mit der Durchf├╝hrung der Installation der W├Ąrmepumpe beauftragte Unternehmen ist f├╝r die Einhaltung aller ├Âffentlich-rechtlichen Vorschriften verantwortlich. Dass diese ber├╝cksichtigt wurden, sollten Sie sich schriftlich best├Ątigen lassen.

Kleinst- und Micro-Windenergieanlagen

Als Kleinst- und Micro-Windenergieanlagen gelten solche, deren Gr├Â├če deutlich unter zehn Metern liegt. Der neue Erlass erleichtert die Errichtung derartiger Anlagen. Sie k├Ânnen jetzt auch in ├╝berwiegend zum Wohnen genutzten Gebieten errichtet werden, bed├╝rfen aber einer Genehmigung. Die rechtliche Grundlage hierzu liefert ┬ž 46 BauO NRW 2018.

Au├čerhalb der ├╝berwiegend zum Wohnen genutzten Gebiete k├Ânnen die Kleinst- und Micro-Windenergieanlagen ohne Baugenehmigung gebaut werden.

 

I

Related Images: