Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ M├╝lfort-Dohr ┬╗ Stadt befragt Immobilieneigent├╝mer

Stadt befragt Immobilieneigent├╝mer

Stadt befragt Immobilieneigent├╝mer in Gladbach und Rheydt

Online-Befragung ist Teil einer vorbereitenden Untersuchung f├╝r ein st├Ądtebauliches Sanierungsverfahren

Analysen ├╝ber Bauzustand privater Geb├Ąude

Knapp 600 Immobilieneigent├╝mer in den Zentren von Gladbach und Rheydt sind derzeit aufgefordert, einen Online-Fragebogen der Stadt auszuf├╝llen. Mithilfe des Fragenkatalogs und weiterer Analysen m├Âchte die Stadt sich ein Bild ├╝ber den Bauzustand der privaten Geb├Ąude machen und m├Âgliche st├Ądtebauliche Missst├Ąnde in ausgew├Ąhlten Bereichen der beiden Innenst├Ądte verschaffen. Die Befragung ist Teil einer sogenannten ÔÇ×Vorbereitenden UntersuchungÔÇť, die kl├Ąren soll, ob die betreffenden Bereiche zu st├Ądtebaulichen Sanierungsgebieten im Sinne des Baugesetzbuches erkl├Ąrt werden k├Ânnen.

Stadt will das Stadtbild aufwerten

Mit dem eingeleiteten Untersuchungsverfahren verfolgt die Stadt perspektivisch unter anderem die Ziele, das Stadtbild aufzuwerten, Leerst├Ąnde zu reduzieren und den vorhandenen Geb├Ąudebestand baulich und energetisch zu modernisieren.

  • Nutzen Sie das Geb├Ąude selbst oder ist es vermietet?
  • Handelt es sich um Wohnungen oder Ladenlokale?
  • Welche Heizung befindet sich im Geb├Ąude?
  • Wie ist der bauliche Zustand?
  • Und wann wurde zuletzt in eine Sanierung investiert?

Diese und viele weitere Fragen m├╝ssen die Eigent├╝merinnen und Eigent├╝mer in den festgesetzten Untersuchungsgebieten derzeit beantworten. Neben reinen Fakten geht es aber auch um Einsch├Ątzungen und Meinungen, etwa zu den Vor- und Nachteilen, die das Gladbacher oder das Rheydter Zentrum bietet, oder dazu, was private Investoren und die ├Âffentliche Hand zur Belebung der Zentren tun sollten.

Die Befragungsergebnisse sollen den Stadtplanerinnen und Stadtplanern helfen, sich ein genaues Bild ├╝ber die (st├Ądte)bauliche Lage in den Untersuchungsgebieten zu verschaffen. So k├Ânnen konkrete Handlungsbedarfe auf einer soliden Faktenbasis identifiziert werden und m├Âgliche F├Ârderprogramme oder Beratungsangebote passgenau aufgesetzt werden.

Der Online-Fragebogen ist f├╝r die Verwaltung ein weiterer Schritt in der ÔÇ×Vorbereitenden UntersuchungÔÇť (VU) gem├Ą├č Baugesetzbuch. Die VU hatte im November 2023 damit begonnen, ├Âffentlich zug├Ąngliche Daten und Statistiken aufzubereiten und st├Ądtebauliche Strukturen zu kartieren und auszuwerten. Weitere Ma├čnahmen im Prozess sind vertiefte Gespr├Ąche mit ausgew├Ąhlten Eigent├╝merinnen und Eigent├╝mern sowie ├Âffentliche Beteiligungsveranstaltungen im Fr├╝hsommer, zu denen explizit auch Anwohnende und Interessierte eingeladen werden. Insgesamt sind f├╝r die vorbereitende Untersuchung rund anderthalb Jahre erforderlich.

Sanierungsgebiete ÔÇô ein Instrument f├╝r st├Ądtebauliche Aufwertung. Im Gegensatz zu anderen Ma├čnahmen, bei denen die Stadt selbst als Bauherr und Stadtgestalter auftritt, geht es bei den sogenannten Sanierungsgebieten vor allem darum, die Entwicklung privater Immobilien anzusto├čen und so das Zentrum als Einkaufs-, Arbeits- und Wohnort zu st├Ąrken. Dazu erh├Ąlt die Kommune in Sanierungsgebieten ein zeitlich und r├Ąumlich begrenztes Sonderrecht, um die Sanierungsziele im Sinne des Allgemeinwohls zu erreichen.

Zum ÔÇ×WerkzeugkastenÔÇť im Sanierungsverfahren z├Ąhlt das Vorkaufsrecht oder die M├Âglichkeit, Baugesuche zur├╝ckstellen, um st├Ądtebauliche Fehlentwicklungen zu verhindern. Eigent├╝merinnen und Eigent├╝mer wiederum erhalten besondere steuerliche Verg├╝nstigungen f├╝r Modernisierungs- und Instandsetzungsma├čnahmen und k├Ânnen durch das Verfahren sicher sein, dass die eigenen Investitionen nicht durch ÔÇ×nachbarlicheÔÇť Fehlentwicklungen an Wert verlieren.

Die Untersuchungsgebiete, in denen derzeit Immobilieneigent├╝mer befragt werden, befinden sich im Gladbacher Zentrum rund um die Obere Hindenburgstra├če / Alter Markt / Waldhausener Stra├če sowie im Zentrum Rheydt im Bereich zwischen Bahnhof / Limitenstra├če/ Lankes-Gel├Ąnde. Ob sich in den Gebieten anschlie├čend tats├Ąchlich ein st├Ądtebauliches Sanierungsverfahren anschlie├čt, h├Ąngt von den Ergebnissen der Untersuchung ab.

Schlagw├Ârter: