Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ M├╝lfort-Dohr ┬╗ Polizeieins├Ątze an vier Gesamtschulen

Polizeieins├Ątze an vier Gesamtschulen

Wegen der Zusendung von bedrohlichen E-Mails ist es am Mittwoch, 24. April, an vier M├Ânchengladbacher Gesamtschulen zu Polizeieins├Ątzen gekommen.

Im Rahmen der Einsatzwahrnehmung und der durchgef├╝hrten Ermittlungen kam die Polizei zu der ├ťberzeugung, dass bei den Drohmails kein ernsthafter Hintergrund anzunehmen ist.

Zun├Ąchst war die Polizei gegen 8 Uhr von der Schulleitung der Theodor-Hespers-Gesamtschule ├╝ber eine am gestrigen Abend eingegangene verd├Ąchtige E-Mail und die heute Morgen veranlasste R├Ąumung der Schule informiert worden.

W├Ąhrend des auf die Theodor-Hespers-Gesamtschule an der Karl-Fegers-Stra├če bezogenen Polizeieinsatzes gingen nacheinander bei der Polizei die Meldungen der Gesamtschulen Espenstra├če, Volksgarten und Neuwerk ein, dass dort ebenfalls verd├Ąchtige, bedrohliche E-Mails eingegangen sind.

Dies f├╝hrte auch an diesen Schulen zu Polizeieins├Ątzen und Ermittlungen. Dabei wurde festgestellt, dass die Drohmails einen gleichlautenden Inhalt hatten.

Zum Inhalt und Absender der E-Mails macht die Polizei aus ermittlungstaktischen Gr├╝nden keine Angaben.

Im Einsatz kam die Polizei bei ihrer Lagebeurteilung zu dem Ergebnis, dass aus den bedrohlichen E-Mails keine konkrete Gefahrenlage abzuleiten ist.

Vor diesem Hintergrund hat die Polizei keine R├Ąumung der Schulgeb├Ąude bzw. Schulschlie├čungen veranlasst.

Gegen 11.45 Uhr wurden die Polizeieins├Ątze an den Schulen beendet.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen St├Ârung des ├Âffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten (┬ž126 StGB) dauern an. (wr)

Schlagw├Ârter: