FDP kritisiert Umgang mit Kunst im ├Âffentlichen Raum

Der Kreisverband der Freien Demokraten M├Ânchengladbach kritisiert die fehlende Kommunikation

Die Freien Demokraten M├Ânchengladbach zeigen sich irritiert ├╝ber den Umgang mit der Skulptur des renommierten Bildhauers Heinz Mack und kritisiert die mangelnden Bem├╝hungen bei der Suche nach Sponsoren.

ÔÇ×Es ist ├Ąu├čerst bedauerlich, dass eine Suche nach Sponsoren f├╝r die Skulptur von Heinz Mack offenbar nicht vorangetrieben wurde. Wir haben ein starkes kulturelles Erbe in M├Ânchengladbach, und es ist unsere Pflicht, dieses zu bewahren und zu f├ÂrdernÔÇť, ├Ąu├čerte sich Andreas Terhaag, Kreisvorsitzender der Kreispartei.

Dar├╝ber hinaus bem├Ąngelt Andreas Terhaag die mangelhafte Kommunikation in diesem Prozess. Die Entscheidung, die Skulptur an den K├╝nstler zur├╝ckzugeben, wurde offenbar nur im Kulturausschuss mitgeteilt, ohne dass die Fraktionen und die ├ľffentlichkeit angemessen informiert wurden. Transparenz und eine offene Kommunikation sind jedoch entscheidend, um das Vertrauen der B├╝rgerinnen und B├╝rger zu wahren.

Wir fordern eine umfassende Aufarbeitung des gesamten Vorgangs und eine transparente Darlegung der Gr├╝nde, warum keine Sponsoren gesucht wurden. Es ist wichtig, aus diesem Prozess zu lernen und sicherzustellen, dass zuk├╝nftige Entscheidungen im kulturellen Bereich in enger Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren getroffen werden.

Weiterhin werden wir uns f├╝r eine lebendige Kunst- und Kulturszene in der Stadt einsetzen und darauf bestehen, dass Entscheidungen im Sinne der B├╝rgerinnen und B├╝rger getroffen werden.

Related Images: