NRW-Polizei bekommt Trickbetrüger nicht in den Griff

Die Polizei in NRW findet kein wirksames Mittel gegen Trickbetrüger. Auch 2019 erbeuteten Kriminelle Millionen Euro – die Opfer sind meist Senioren, deren Hilfsbereitschaft sie ausnutzen.

Trotz umfangreicher Präventionsmaßnahmen bekommt die Polizei die Gefahr durch Trickbetrüger in NRW nicht in den Griff. Bei der Betrugsmasche „falscher Polizist und Amtsträger“ zählten die Ermittler in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres bereits 284 vollendete Straftaten mit einer Schadenssumme von rund 11,2 Millionen Euro, wie das Landeskriminalamt (LKA) unserer Redaktion mitteilte. Zum Vergleich: Für das gesamte Jahr 2018 wurden in NRW 289 solcher Straftaten mit einem Sachschaden von rund 12,4 Millionen Euro registriert. „Und man muss leider sagen, dass das nur das sogenannte Hellfeld ist, also die Fälle, die der Polizei bekannt sind“, sagte ein LKA-Sprecher. Experten schätzen, dass die Dunkelziffer mindestens genauso hoch sein dürfte.

Weiterlesen…

Please follow and like us: